. .

Edition Mai/Juni 2015

Ziele, Methoden und Erfolge der Graphotherapie

Angesichts dessen, dass laut Umfrageergebnissen des Deutschen Lehrerverbandes und des Schreibmotorik-Instituts Heroldsberg die meisten deutschen Schüler kaum mehr in der Lage seien, mehr als 30 Minuten beschwerdefrei zu schreiben, könnten das Schreibbewegungstraining und die Graphotherapie zukünftig an Bedeutung gewinnen. Über deren Ziele, Methoden und Erfolge gewährt uns die belgische Graphotherapeutin Klara Leclercq Backes mit Ihrem Artikel einen kleinen Einblick.

Drei Extrembergsteiger im Blick einer Graphologin 

Die Schweizer Graphologin Dr. Angelika Burns nimmt uns in ihren Portraits über Reinhold Messner, Jerzy Kukuczka und Erhard Loretan auf eine spannende und anregende Reise zur Erkundung der psychologischen Strukturen jener drei Alpinisten mit.

Tres digiti scribunt

Jules van der Ley ist ein interessanter Streifzug über eine kleine Kulturgeschichte der Handschrift gelungen. Das Thema „Schrift und Sprache“ bindet der Autor übrigens sehr häufig in einer ungewöhnlichen, augenzwinkernden Weise in seinen lesenswerten Blog ein, in dem er „Nachrichten aus der nur unscharf berechenbaren Randzone“ zum Besten gibt.

Tod des Schriftstellers und Grafikers Günter Grass

Anlässliches des Todes von Günter Grass konnten wir Doris Aerne dafür gewinnen, eine Retrospektive inklusive einer Kurzanalyse der Handschrift des Autors vorzunehmen.

Mitteilung der EGS-Präsidentin Rosmarie Bolliger

„Mit grosser Freude teile ich Ihnen im Namen des gesamten Direktoriums mit, dass die Homepage der EGS einer ‚Totalrevision‘ unterzogen wurde und nun in einem neuen, sehr ansprechenden Layout und damit wesentlich übersichtlicher gestaltet ist. Die Adresse bleibt dieselbe: www.egs-graphologie.org.

Bei dieser Gelegenheit orientiere ich Sie auch gerne darüber, dass die EGS ab sofort als offizielle Herausgeberin der Online-Zeitschrift „GraphologieNews“ auftritt. Melden Sie sich bitte, falls Sie die Information über die jeweils neuen Ausgaben dieser interessanten und informativen Zeitschrift noch nicht erhalten. Die Verantwortlichen nehmen Ihre E-Mail-Adresse gerne mit in die Verteilerliste auf. 

Vorinformation: Der nächste Kongress in Lindau wird am 5./6. Mai 2016 stattfinden. Weil der Umbau der Inselhalle noch bis über die Auffahrtstage 2016 hinaus dauern wird, werden wir im Hotel ‚Bayerischer Hof’ tagen. Merken Sie sich das Datum bereits heute vor. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und das Wiedersehen bei dieser Gelegenheit.“

Eine gute Zeit bis zur Sommer-Ausgabe wünschen

Barbara Maria Buzzi, Claudia Caspers, Lucia Messmer und Heike Szczendzina – Redaktionsteam der GraphologieNews

 

Wer wir sind und was wir machen - Vorstellung der GraphologieNews

Die GraphologieNews ist eine Online-Zeitung der Europäischen Gesellschaft für Schriftpsychologie und Schriftvergleichung (EGS) und führt damit die Tradition der Zeitschrift für Schriftpsychologie und Schriftvergleichung (ZfS) weiter.

Alle zwei Monate erscheinen neue Beiträge, die entsprechenden Themen sind stets auf der ersten Seite unter "Artikel" ersichtlich. Ältere Artikel sind unter "Archiv" oder unter "Rezensionen" zu finden. Unter dem Navigationspunkt "Links" wird auf interessante Webseiten hingewiesen.

In der rechten Spalte können Sie sich über aktuelle Veranstaltungen auf dem Gebiet der Schriftpsychologie informieren, die nicht nur Fachleute ansprechen sollen, sondern einem breiten Publikum offen stehen. Die entsprechenden Anmeldemöglichkeiten sind vermerkt.

Möchten Sie über die jeweils neue Ausgaben der GraphologieNews informiert werden? Senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Hat Ihnen ein Artikel besonders gut gefallen? Haben Sie Anregungen und möchten uns Ihre Meinung mitteilen? Schreiben Sie uns! Die Redaktion der Graphologie-News freut sich auf regen Austausch.

 

Termine & Aktuelles

Die Hirsauer Sommertagung findet vom 31. Juli bis 2. August 2015 statt. Programm und Anmeldung finden Sie hier.

__________

Oktober 2015: Beginn der „Ausbildung zum Schreibbewegungstherapeuten“ - Die Ausbildung eignet sich als Weiterbildung im Bereich der pädagogischen und therapeutischen Berufe und als Ergänzung der graphologischen Diagnostik - weitere Informationen & Termine finden Sie hier.

__________

Herbsttagung in München: “Wege der Diagnose und Validierung von graphischen Testen” - am 12.09.2015 trifft sich zu diesem Thema der Verein für Dynamische Graphologie in der Psychodiagnostik im Hansa Haus in München, Anmeldung und Details hier.

__________

Der Münchner Graphologentag 2015 findet am 30./31.10.2015 im Künstlerhaus am Lenbachplatz statt. Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

__________

Vorankündigung: Der Kongress der Europäischen Gesellschaft für Schriftpsychologie und Schriftexpertise 2016 wird am 05./06.05.2016 in Lindau stattfinden. Anmeldung und Details werden zeitnah hier veröffentlicht werden.