. .

Edition März/April 2014

Die Präsidentin der EGS Rosmarie Bolliger stimmt uns auf den 27. Internationale Kongress für Schriftpsychologie der EGS ein mit der Fortsetzung ihres spannenden Artikels über das bewegende Leben und Werk von Paula Modersohn-Becker – Leben und Werk im Spiegel ihrer Handschrift“. Rosmarie Bolliger schildert im 2. Teil des Artikel die Verschiedenartigkeit der Temperamente von Paula und Otto anhand von Handschriften, Gemälden, Tagebuchnotizen. Die Ehepartner tauschten sich intensiv aus, erlebten Anregungen und Dissonanzen. Rosmarie Bolligers Artikel zeigt, in welchem Rahmen graphologische Analysen sinnvoll genutzt werden können, um Verständnis zu schaffen und neue Sichtweisen zu eröffnen. So werden z.B. die Begriffe „Rhythmus“ und „Reife“ wunderbar im Kontext erklärt.

Henrik Wirz wagt sich an ein anspruchsvolles Thema: Die Frage, wie sich die Lateralisation des Gehirns – die neuroanatomische Ungleichheit und funktionale Aufgabenteilung und Spezialisierung der Großhirnhemisphären –möglicherweise auf die Raumsymbolik auswirkt. Dazu bringt er interessante Fallbeispiele der kleinen graphischen Testbatterie eines Schülers und eines Zwillingspaares.

Doris Aerne gibt einen Lesetipp: Ein facettenreiches Porträt des Menschen und Psychoanalytikers Erich Fromm entwirft die neu erschienene Biografie des amerikanischen Geschichtsprofessors Lawrence J. Friedman.

Das Buch von Per Leo „Der Wille zum Wesen – Weltanschauungskultur, charakterologisches Denken und Judenfeindschaft in Deutschland 1890–1940“enthält eine ausführliche Auseinandersetzung mit Ludwig Klages, so dass die Rezension graphologische Leserinnen und Leser interessieren wird.

Gerne weisen wir unsere Leser auf das internationale Suchportal PubPsych hin, das unter „Graphologie“ umfangreiche Fachliteratur nennt.

Doris Aerne, Barbara Maria Buzzi, Claudia Caspers und Dr. Angelika Seibt

 

Die GraphologieNews steht unter der Schirmherrschaft der Europäischen Gesellschaft für Schriftpsychologie und Schriftvergleichung (EGS) und führt die Tradition der Zeitschrift für Schriftpsychologie und Schriftvergleichung (ZfS) weiter.

Alle zwei Monate erscheinen neue Beiträge, die entsprechenden Themen sind stets auf der ersten Seite unter "Artikel" ersichtlich. Ältere Artikel sind unter "Archiv" oder unter "Rezensionen" zu finden. Unter dem Navigationspunkt "Links" wird auf interessante Webseiten hingewiesen.

In der rechten Spalte können Sie sich über aktuelle Veranstaltungen auf dem Gebiet der Schriftpsychologie informieren, die nicht nur Fachleute ansprechen sollen, sondern einem breiten Publikum offen stehen. Die entsprechenden Anmeldemöglichkeiten sind vermerkt.

Möchten Sie über die jeweils neue Ausgaben der GraphologieNews informiert werden? Senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Hat Ihnen ein Artikel besonders gut gefallen? Haben Sie Anregungen und möchten uns Ihre Meinung mitteilen? Schreiben Sie uns! Die Redaktion der Graphologie-News freut sich auf regen Austausch.

 

Termine & Aktuelles

Zwillingshandschriften – Entwicklung von der Jugendzeit bis heute

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutschsprachiger Graphologen findet am 05.04.14 um 11.00 h in Lenzburg eine Besprechung von Zwillingshandschriften statt. Dabei wird ein Zwillingspaar anwesend sein und zur Ihren Schriften von der Jugend bis heute Stellung nehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

------------------------------------------------------

"L'identità della professione grafologica – attualità, sviluppi e sfide" vom 09.-11.05.2014 in Bologna mit Übersetzung in F/E. Anmeldeinformation können Sie hier einsehen.

------------------------------------------------------

Individualität in der Handschrift 

Sommer-Tagung in Hirsau vom 1. bis 3. August 2014. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung.

------------------------------------------------------

Tagungstip in München: „Graphische Tests Jugendlicher und Erwachsener" - am 13.09.2014 trifft sich zu diesem Thema der Verein für Dynamische Graphologie in der Psychodiagnostik im Hansa Haus in München, Anmeldung und Details hier.

------------------------------------------------------ 

27. Internationaler Kongress für Schriftpsychologie vom 29. bis 30. Mai 2014 in Lindau - Tagungsprogramm sowie Anmeldung hier.