. .

Edition Mai/Juni 2016

Mit Spannung erwarten wir nun den Anfang Mai stattfindenden Internationalen Kongress der Europäischen Gesellschaft für Schriftpsychologie und Schriftexpertise in Lindau. Dies insbesondere deshalb, weil die EGS am 05.05.2016 zum ersten Mal die Wanderausstellung "Kulturgut Handschrift & Schreiberlebniswelt" vorstellen wird. Sie können sich bereits vorab unter www.schreiberlebniswelt.net darüber informieren. Vor Tagungsbeginn am 05.05.2016 wird um 09.30 h im Hotel Bayerischer Hof ein Ausstellungseröffnungsevent stattfinden, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Details zum Rahmenprogramm der Eröffnung erhalten Sie unter diesem Link.

Kurzentschlossene können übrigens immer noch die Anmeldung zum Kongress, der im Anschluss um 13.30 h beginnt, unter diesem im Link vornehmen.

Bevor Sie weiter unten in der vielseitigen Themenauswahl der Ausgabe Mai/Juni 2016 schmökern, möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass es seit kurzem eine multilinguale Version unseres Online-Magazins GraphologieNews gibt: Diese finden Sie unter www.graphology-news.net. Ab sofort können Sie dort alle fremdsprachigen Artikel lesen. Durch klicken den Navigationspunkt "Internationales" können Sie von der deutschen Version auf die mehrsprachige wechseln. Damit Sie per Newsletter über die separat erfolgenden Veröffentlichung auf www.graphology-news.net informiert werden, klicken Sie bitte auf diesen Link und melden sich an. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Sie fremdsprachige Kollegen und Interessierte auf diesen neuen Service der EGS aufmerksam machen.

Logo-Schriftzug aus graphologischer Sicht

In diesem Artikel stellt Indra Hohlbein eines von neun Produkten vor, das Unterstützung durch die Handschrift erfährt. Ein weiteres Anliegen des Artikels ist, herauszufinden, ob auch der Nicht-Graphologe die handschriftliche Botschaft versteht und als zusätzliche Produktwerbung wahrnimmt. Passt die Schrift zum Produkt und unterstützt sie die Werbung und Produktaussage oder passiert, in manchen Fällen, gar das Gegenteil? Lesen Sie die Ausführungen von Indra Hohlbein und spüren Sie Ihren eigenen graphologischen Wahrnehmungen nach.

Die Erstellung eines graphologischen Gutachtens

Rosemarie Gosemärker setzt sich in diesem Artikel sehr differenziert mit der Thematik des Gutachtenschreibens auseinander: "Wir gebrauchen den Begriff 'Gutachten' stets in unserer graphologischen Arbeit. Wir hören von 'Gutachten' in der Presse. Aber setzen wir uns auch mit der Frage auseinander, was denn ein 'Gutachten' sei? Gleich, ob es sich um ein graphologisches Gutachten handelt oder um beispielsweise ein Baugutachten, sind dieselben Voraussetzungen zu erfüllen, damit ein Gutachten seriös ist."

"Die Handschrift bereitet immer mehr Schwierigkeiten"

Pressemeldungen mit diesen Überschriften sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Lesen Sie in dem Artikel von Barbara Zimmermann, welche neuen Ansätze es beim Schreiben lernen gibt und informieren Sie sich unter anderem über das aus den USA stammende Aktionsbündnis "Campaign for Cursive". 

Varia GraphoNews 05/06 2016

  • Sehen Sie sich rechts die aktuellen Termine verschiedener Verbände an und nutzen Sie die bereitgestellten Dokumente für Ihre Anmeldungen.
  • Falls Sie ältere Artikel nachlesen möchten, finden Sie diese in den Rubriken Archiv oder Forschung.
  • Kleine Spenden zur Förderung der inhaltlichen Qualität, des technischen Ausbaus und Unterhalts des Online-Lesevergnügens "GraphologieNews" sind jederzeit herzlich willkommen. Klicken Sie hier, um zu spenden.
  • Falls Sie auf der Suche nach antiquarischer graphologischer und psychologischer Fachliteratur sind, sehen Sie sich unter diesem Link eine umfangreiche Sammlung von Dr. Albert van Hees an. Seine Tochter freut sich besonders über eine komplette Übernahme der Sammlung, die sie unter diesen Bedingungen gerne auch kostenfrei abgibt.

Viel Freude beim Lesen wünschen

Barbara Maria Buzzi, Claudia Caspers, Lucia Messmer und Heike Szczendzina – Redaktionsteam der GraphologieNews

 

Wer wir sind und was wir machen - Vorstellung der GraphologieNews

Die GraphologieNews ist eine Online-Zeitung der Europäischen Gesellschaft für Schriftpsychologie und Schriftvergleichung (EGS) und führt damit die Tradition der Zeitschrift für Schriftpsychologie und Schriftvergleichung (ZfS) weiter.

Alle zwei Monate erscheinen neue Beiträge, die entsprechenden Themen sind stets auf der ersten Seite unter "Artikel" ersichtlich. Ältere Artikel sind unter "Archiv" oder unter "Rezensionen" zu finden. Unter dem Navigationspunkt "Links" wird auf interessante Webseiten hingewiesen.

In der rechten Spalte können Sie sich über aktuelle Veranstaltungen auf dem Gebiet der Schriftpsychologie informieren, die nicht nur Fachleute ansprechen sollen, sondern einem breiten Publikum offen stehen. Die entsprechenden Anmeldemöglichkeiten sind vermerkt.

Möchten Sie über die jeweils neue Ausgaben der GraphologieNews informiert werden? Senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Hat Ihnen ein Artikel besonders gut gefallen? Haben Sie Anregungen und möchten uns Ihre Meinung mitteilen? Schreiben Sie uns! Die Redaktion der Graphologie-News freut sich auf regen Austausch.

 

Termine & Aktuelles

Fördern Sie jetzt die GraphologieNews mit Ihrer Sepnde!

 

Fernunterricht in Graphologie durch den graphologischen Berufsverband in München. Beginn jederzeit. Klicken Sie hier für Informationen über Ablauf und Inhalt. Melden Sie sich unter diesem Link gleich online an.

__________

Die Wandlungen des Hermann Hesse. Die Veränderungen der Handschrift Hermann Hesses im Verlauf seiner Lebenskrisen. Seminar in Hirsau am 30.07.2016. Unter diesem Link finden Sie alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung.

__________

Graphologie, Kunst und Literatur - DGV-Tagung in Freiburg am 02./03.09.2016. Unter diesem Link finden Sie alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung.

__________

Der Verein für Dynamische Graphologie (VDGP) in der Psychodiagnostik trifft sich am 08.10.2016 im Hansa Haus in München, Anmeldung und Details hier.

__________

Die Merkmale der Entwicklungsphasen in der Handschrift. Seminar in Hirsau am 22.10.2016. Unter diesem Link finden Sie alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung.